DEU - REAL BETIS

REAL BETIS (2015 - 2016)

rafael-van-der-vaart-was-vertrouwen-in-liefde-kwijt.jpg

Rafas Wechsel in den spanischen Verein für die Saison 2015–2016 bezeichnete er bei seiner Präsentation vor den Fans im Real Betis' Estadio Benito Villamarín als „ein Traum“.

 
 
00. BETIS GRANDMA.jpg

Dieser „Traum“ war für den Niederländer eher persönlich als professionell, denn es war eine Art Heimkehr, ein Schritt näher an seine Großeltern mütterlicherseits, die Spanier sind und 130 km entfernt in Chiclana leben. Ein Knuddeln und Küssen auf die Wange seiner Großmutter Dolores stahl die Schlagzeilen und betonte Rafas spanische Wurzeln auf eine sehr öffentliche und liebenswerte Weise.

Doch bei seinem zweiten Versuch einen Eindruck in der La Liga zu hinterlassen, schlug er fehl, da es ihm an Chancen fehlte, in das Betis-Team einzudringen. Das Fehlen einer einheitlichen Spielzeit spiegelte sich sowohl in Rafas Einfluss auf die Leistungen des Teams als auch in seiner persönlichen Zufriedenheit im Verein wider.

„Einmal habe ich die ganze Woche gut trainiert, konnte mich aber trotzdem nicht in das Team drängen. Es war stressig, und ich dachte: Das Beste ist, sich zu verabschieden.“